Vorbereitung für die Zwischenprüfung

Unterschied zwischen Industriekaufleuten und Kaufleuten für Büromanagement

Bei Kaufleuten für Büromanagement gestaltet sich die Zwischenprüfung komplett anders als bei den Industriekaufleuten, da sie in unserem Beruf vorgezogene Abschlussprüfung heißt. Ein weiterer Unterschied besteht darin, dass die geschriebene Zensur 25% unserer Abschlussnote ausmacht.

Die Prüfung  findet in Excel und Word statt, allerdings hat jede Bearbeitung der  Aufgaben etwas mit Themengebieten aus der 10. Klasse zu tun. Hier ein Beispiel: Man bekommt die Aufgabenstellung vorgelegt, eine Kalkulation in Excel durchzuführen.

Als Maßnahmen zur Vorbereitung steht uns unter anderem der Wahlunterricht zur Verfügung. Dort üben wir Prüfungsaufgaben und wiederholen wichtige Funktionen.  

Außerdem gibt es ein weiteres Buch das relevant für die Prüfung sein könnte, nämlich  eine bestimmte Formelsammlung. Diese ist bei der Prüfung zugelassen ist. Darin dürfen allerdings keine Bemerkungen stehen.

Im Gegensatz zur Zwischenprüfung bei den Kaufleuten für Büromanagement fließt die Zwischenprüfung bei Industriekaufleuten nicht in die Bewertung zur Abschlussprüfung mit ein. Sie dient lediglich dazu, den eigenen Leistungsstand zu überprüfen. Dennoch besteht Teilnahmepflicht, um zu der Abschlussprüfung zugelassen zu werden.

Wie war unsere Zwischenprüfung?

Bei der Ausbildung zur Textil- und Modenäherin hat man zu Beginn des 2. Lehrjahres eine Zwischenprüfung. Einen theoretischen und einen praktischenTeil. Unsere fand am 26. September statt.

Um 7:15 Uhr wurden wir mit unseren Klassenkameraden mit dem Bus von unserer Berufsschule in Münchberg abgeholt. Der Bus fuhr uns nach Naila, wo unsere Zwischenprüfung stattfand. Alle waren ziemlich aufgeregt, da keiner wirklich wusste was dran kommen wird. Pünktlich um 8:00 Uhr begannen wir mit dem schriftlichen Teil der Prüfung. Nach 60 Minuten gab es eine kleine Pause, in der wir unter uns natürlich besprachen, wer was bei den verschiedenen Aufgaben als Lösung hat.

Nach der Pause kam der zweite Teil unserer Prüfung dran, das Nähen. Alle waren ziemlich nervös, was wir denn jetzt wohl nähen werden, aber die Nervosität verschlug auch sehr schnell wieder, als wir lasen, dass es ein Fischerhut sein soll. Unsere Klasse hatte für das Nähprojekt insgesamt fünf Stunden Zeit. Viele waren schon sehr früh fertig und manche brauchten bis zum Schluss.

Mit einem guten Gefühl gingen wir nach Hause und nun sind wir schon gespannt welches Ergebnis uns erwarten wird.

Herbst

Spätherbst

Schon mischt sich Rot in der Blätter Grün,

Reseden und Astern im Verblühn,  

Die Trauben geschnitten, der Hafer

gemäht,             

Der Herbst ist da, das Jahr wird spät.

Und doch (ob Herbst auch) die Sonne glüht –

Weg drum mit der Schwermut aus deinem Gemüt                                            

Banne die Sorge, genieße, was frommt,

Eh Stille, Schnee und Winter

kommt.                                                                                          

Theodor Fontane

Was der Herbst mit unserer Ausbildung zu tun hat?

Wir neuen gewerblichen Azubis durften Herbstlaub aus Bademodenstoffe fertigen. Dafür haben wir neue Arbeitsschritte kennengelernt, wie zum Beispiel das Pressen an der Presse, das Annähen von Ringen mit Nadel und Faden und das schmalkantige Absteppen und das Ausschmücken mit verschiedenen Zierteilen. Zum Schluss haben wir noch alles genau kontrolliert (Fäden abschneiden und ob alle Nähte genäht sind).

Jetzt ist alles fertig und wir haben damit Äste geschmückt. Wir finden das sieht echt schön aus. Wir haben die Äste an den Personaleingang gestellt und hoffen das es allen gefällt.

Falls ihr das nachmachen wollt haben wir hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung gemacht, wie ihr euch eine Herbstdeko selbst gestalten könnt.

Benötigte Materialien:

  • Stoff: Lycra
  • Beidseitiges Klebevlies
  • Steine zum Aufpressen
  • Zierteile
  • Kleine Ringe
  • Schablonen (Blätter, Badeanzug)

Schritt 1: Lycra mit beidseitigen Klebevlies an der Presse zusammen pressen (Vlies zwischen den Stoffteilen legen)

Schritt 2: Fertige Schablonen auf Stoff auflegen und aufzeichnen. Danach die Blätter ausschneiden

Schritt 3: Die fertigen Blätter und Badeanzüge schmalkantig absteppen und die Blattadern steppen

Schritt 4:  Bei den Badeanzüge mit Steine aufpressen

Schritt 5: Kleine Ringe an Blätter und Badeanzüge mit Nadel und Faden annähen

Und fertig ist die Herbstdeko.

Eure neuen Azubis

Nina & Malena

Sommerfest der Firma Adolf Riedl 2019

Wie jedes Jahr bietet die Firma Riedl ein Sommerfest im Firmengarten für ihre Mitarbeiter an.

Gegen den Durst durch die Nachmittagshitze werden eine Menge an Getränken angeboten. Mit gegrillten Köstlichkeiten und vielen verschiedenen Beilagen, wie Salate, Zaziki und Co. kommt auch der Hunger nicht zu kurz.

Neben Spaß und Unterhaltung mit den Kollegen, sind die Höhepunkt des Nachmittags/Abends, die  Ehrungen der langjährigen Mitarbeiter/innen und die alljährliche Modenschau. Hier werden Teile der neuen Kollektionen vorgestellt. Auch für uns selbst ist es aufregend, da unsere  zwei Serien bei der Modenschau vorgeführt werden. Diese wird schon lange im Voraus von uns gewerblichen Azubis geplant, genäht und anprobiert.

Die Auszubildenden suchen sich gemeinsam jedes Jahr zwei Themen nach ihrer Wahl aus. So fiel die Entscheidung in diesem Jahr auf „Disney“ und die „50er Jahre“.  In einem früheren Blogbeitrag haben wir euch unsere zwei Serien schon mal an Puppen gezeigt, aber von echten Models getragen sehen sie noch besser aus.

Hier unsere 50er Jahre Serie und die Disney Serie an Models beim Sommerfest

Ausbildungsmesse Bayreuth 2019 – Wir waren dabei!

Die Bayreuther Ausbildungs- und Studienmesse in der Oberfrankenhalle fand am Samstag 28.09.2019 statt. Auch dieses Jahr waren wir mit unserem Stand vor Ort und haben viele interessierte Schüler getroffen. Wir waren diesmal direkt in der Mitte der Halle und dementsprechend groß war auch der Andrang. Das hat uns natürlich sehr gefreut!

Ich war zu Beginn etwas aufgeregt, weil dies meine erste Messe war, in der ich auf der Seite der Aussteller stand. Für mich persönlich war es zunächst schwierig auf die Leute zuzugehen, da ich nicht so genau wusste, wie ich das Gespräch anfangen soll. Nachdem ich mich bei den ersten paar Schülern dann doch getraut hatte, sie anzusprechen, wurde ich immer sicherer. Dabei hat es mir geholfen unsere Sportbeutel mit dem eingedruckten Riedl-Logo an die Besucher zu verteilen. Nach kurzer Zeit war es für mich kein Problem mehr auf die Menschen zuzugehen und mit ihnen zu sprechen. Es hat sogar richtig Spaß gemacht, da die Gespräche mit den Schülern und teilweise auch Eltern sehr interessant waren. Denn dadurch hat man Einblicke in die verschiedenen Zukunftsvorstellungen bekommen.

Azubi-Ausflug in den Kletterwald

Am Donnerstag, 05.09. haben wir einen Azubi-Ausflug in den Kletterwald Pottenstein unternommen. Auch die „frisch“ Ausgelernten durften mit. So konnten wir gleich unsere neuen Azubis, die am Montag angefangen haben besser kennenlernen. Los ging es um 13 Uhr mit einem kleinen Bus und zwei Auto. Vor allem diejenigen, die Höhenangst haben, waren sehr gespannt, was heute auf sie zukommen wird. Nach dem wir im Kletterwald angekommen waren, wurden wir zuerst mit Gurten gesichert. Wir bekamen eine kurze Einweisung, wie man sich richtig sichert und verhält. Danach musste jeder einmal vor dem Trainer einen keinen Probedurchgang klettern und schon durften wir in den Wald und los klettern. Jeder machte die Schwierigkeitsstufen, die man sich zutraute. Dabei haben wir uns auch gegenseitig motiviert. Wir hatten viel Spaß! Nach ungefähr zwei Stunden waren wir fertig. Anschließend sind wir noch alle zusammen in die „Forsterstube“ zum Abendessen gegangen. Es war ein besonders gelungen Tag und wir würden uns freuen, wenn wir nächstes Jahr wieder einen Ausflug machen.

Herzlich Willkommen im Riedl Team!

„Herzlich Willkommen“ heißen wir unsere drei neuen Auszubildenden und eine Praktikantin. Wir wünschen euch einen guten Start und viel Spaß bei eurer Ausbildung!

Am 2. September 2019 war es endlich so weit. Wir durften unsere zwei neuen Auszubildenden zur Textil- und Modenäherin, eine neue Auszubildende zur Industriekauffrau und eine Praktikantin begrüßen. Der erste Tag war bestimmt ziemlich aufregend, mit vielen neuen Eindrücken. In der nächsten Zeit wird es bestimmt etwas ruhiger und ihr könnt euch gut einleben.

Wir freuen uns auf die Ausbildung mit euch!

Alles geschafft!!!

Die letzten Wochen waren sehr stressig bei uns. Wir haben unsere neue  Firmenzeitung fertig gestellt. Da gab es immer einige Nachbesserungen, aber dennoch haben wir es sehr gut gemeistert. Hoffentlich ist auch für jeden ein spannendes Thema dabei….

Das nächste Projekt war unserer Modenschau. Wir haben uns als Themen „Die 50er Jahre“ und „Disney“ ausgesucht. Nicht immer waren wir uns einig wie sie aussehen sollen, aber dennoch kamen wir durch ausprobieren und tüfteln doch auf einen gemeinsamen Nenner. Wegen der Blockschule mussten wir immer so planen und die Aufgaben einteilen, dass die anderen immer wussten was als nächstes anstand. Zum Glück haben wir alle Teile fertig und sie gefallen uns super.

Sooooo und endlich haben wir (gewerbliche und kaufmännische Azubis) unsere Prüfungen erfolgreich bestanden.  Alle sind hellauf begeistert.

Azubi-Seminar mit dem Team Gold

Vor Kurzem hatten wir ein Seminar über Präsentationstechniken, das uns für die Abschlussprüfung und den weiteren Berufsweg unterstützen soll.

Herr Dörfler vom Team Gold war unser Seminarleiter, der mit uns alle wichtigen Bereiche zum Thema Präsentationen behandelte. Begonnen wurde mit einer Kennenlernrunde, bei der wir uns gegenseitig vorgestellt haben. Dann wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt und behandelten die Doe’s und Dont’s eines Vortrages. Anschließend durften wir selbst ran und ein 5-minütiges Referat halten, das im Anschluss bewertet wurde. Das hat sehr weiter geholfen, da ich diese Tipps im Voraus gar nicht beherzigt habe und jetzt durchaus umsetzen möchte.

Zusätzlich haben wir noch den Themenbereich Lampenfieber behandelt, genauer gesagt die Folgen und wie man dagegen vorgehen kann.

Der Tag war sehr informativ und interessant. Die Schulung war abwechslungsreich gestaltet und man hat sich sehr wohl gefühlt, da auch jeder Teilnehmer mit einbezogen wurde.

Eröffnung Holiday-Shop

Am 25. Mai haben wir unseren Holidayshop in Bayreuth in der Ottostraße 7 eröffnet. Dort können die Endverbraucher am Donnerstag, Freitag und Samstag einkaufen. Es gibt sowohl Bademode aus der aktuellen Kollektion als auch  günstige Angebote. Da am Eröffnungstag viele Interessierte kamen, hatten wir zur Unterstützung auch Auszubildende dabei. Es gab für Sie viele Aufgaben wie die Ware wieder auf die Bügel klemmen, den Kunden Getränke anbieten, an der Kasse mit einpacken, Kunden beraten usw. Das war für unsere Auszubildende mal eine ganz neue Erfahrung und hat Ihnen viel Spaß gemacht und neue Eindrücke vermittelt.