Nähprojekt

Im Rahmen eines Nähprojektes, welches wir in der gewerblichen Ausbildung machen, durften wir uns auch Oberbekleidung nähen. Ich suchte mir einen Hoodie und ein Dirndl aus.

Zu Beginn habe ich die Schnitte auf meine Bedürfnisse abgeändert, wie z.B. die Länge des Dirndls. Mir persönlich war es auch wichtig, dass das Dirndloberteil Ärmel hat, damit man keine Bluse darunter braucht und  es sollte auch Taschen haben.

Bevor ich die Originalstoffe zugeschnitten habe, habe ich erst einmal von beiden Teilen eine Schnittprobe genäht, um zu sehen, ob die Schnitte auch passen. Als alles passte habe ich die beiden Teile aus den richtigen Stoffen zugeschnitten. Dabei musste ich auf den Fadenlauf achten, damit sich nachher nichts verzieht.

Der Hoodie war schnell fertig, aber fürs Dirndl benötigte ich schon etwas Zeit, da viele verschiedene Nähte zu fertigen waren. Es war auch nicht einfach einen passenden Stoff für ein Dirndl zu finden aber wie man sieht: Nichts ist unmöglich :-).

Anzieh-Hilfe bei der Vertretertagung

Erst ein paar Wochen war ich in der Firma, als ich Anzieh-Hilfe der Models bei unserer Vertretertagung sein durfte. Ich war sehr gespannt, wie wohl der Ablauf so ist!

Um kurz vor 9 Uhr suchte ich das Zimmer der Models auf. Diese saßen teils schon in Bikini und Bademantel eingehüllt am Tisch und warteten darauf, dass es losging. Mir wurde meine Aufgabe erklärt und schon ging es los. Zwischen der Präsentation der Bademoden kamen die Models immer wieder in den Umzieh-Bereich zurück, um sich die nächsten Bademodenteile anzuziehen. Dann durfte ich mit helfen, die Badeteile wieder ordentlich auf die Bügel zu klemmen und an die Kleiderständer zu hängen. Meine Aufgabe bestand aber nicht nur mit Badeteile aufhängen, sondern auch darin, nicht gerade sitzende Träger an den Models in Position zu rutschen usw.

So verging die Zeit recht schnell, weil es sehr viel Spaß gemacht hat. Es war auch total interessant, die neueste Kollektion, die noch bearbeitet wird, live zu sehen.

Boys`Day

Letzte Woche konnten wir fünf junge Herren bei uns in der Firma begrüßen. Diese konnten sich einen Tag lang in der Produktion ausprobieren.

Beim kurzen Rundgang durch Design-und Schnittabteilung, Zuschnitt, Stoff-und Zutatenlager und Produktion, haben unsere Azubis jeweils eine kurze Vorstellung der jeweiligen Abteilung gemacht. Unter Anweisungen der Auszubildenden lernten sie im Anschluss die Funktionen der Doppelsteppstichmaschinen kennen. Diese konnten sie nach der gemeinsamen Brotzeit ausgiebig testen, was ihnen sichtlich Spaß machte.

Um einen kompletten Einblick zu bekommen, durften die Jungs sich als Designer und als Zuschneider ausprobieren, indem sie für sich einen Rucksack entwarfen, den Schnitt aufzeichneten und auch zuschnitten. Bei der folgenden Fertigung begleiteten sie die Auszubildenden zu den jeweiligen Maschinen und schauten ihnen beim Nähen über die Schulter.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen und nachdem sie ihre Rucksäcke selbst fertig gestellt hatten, konnten sie ihre Nähkünste weiter vertiefen und auf vorgezeichneten Mustern exakt nachnähen. Wir hoffen den Jungs hat es auch so viel Spaß gemacht wie uns.

Hier noch ein paar Bilder von unserem Boys`Day.