Abschlussprüfung Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement

Teil 1

Informationstechnisches Büromanagement (Excel und Word)

Teil 2

Wirtschafts- und Sozialkunde

Kundenbeziehungsprozesse (darunter zählt auch KSK – Kaufmännische Steuerung und Kontrolle)

Mündlich:

Fachaufgabe in der Wahlqualifikation

Bei der mündlichen Prüfung hat der Prüfling die Auswahl sich zwischen einer der beiden folgenden Varianten zu entscheiden:

Report-Variante

Für jede der beiden Wahlqualifikationen erstellt der Prüfling einen max. 3-Seitigen Report über die Durchführung einer betrieblichen Fachaufgabe.

Einer der beiden Reporte ist Grundlage für das fallbezogene Fachgespräch. Für welchen Report sich der Prüfungsausschuss entscheidet, teilt er dem Prüfling am Tag des fallbezogenen Fachgespräches mit.

Klassische Variante

Der Prüfungsausschuss entscheidet, welche Wahlqualifikation Grundlage des fallbezogenen Fachgespräches ist. Für diese Wahlqualifikation entwickelt er zwei praxisbezogene Fachaufgaben. Daraus kann der Prüfungsteilnehmer eine Aufgabe wählen. Dem Prüfling ist eine Vorbereitungszeit von höchstens 20 Minuten einzuräumen.

Unabhängig von der gewählten Variante, darf das fallbezogene Fachgespräch max. 20 Minuten dauern. Die Prüfung wird als Einzelprüfung durchgeführt.

Mein Fazit:

Für Teil 1 der Abschlussprüfung wird man in der Schule sehr gut vorbereitet, diese Prüfung findet eineinhalb Jahre nach Ausbildungsbeginn statt. Ich bin nun im dritten Ausbildungsjahr und werde schon bald meinen zweiten Teil der Abschlussprüfung absolvieren. Im Juli habe ich meine mündliche Prüfung, bei der ich mich für die Report-Variante entschieden habe.

Ich finde diese Art von Abschlussprüfung sehr gut, da die Prüfung  in Teil 1, Teil 2 und mündlich aufgeteilt ist.

Unsere neuen Azubis

„Herzlich Willkommen“ heißen wir unsere fünf neuen Auszubildenden. Wir wünschen euch einen guten Start und viel Spaß bei eurer Ausbildung.

Rechte Tischseite:

Von vorne: Madita Janussek, Elisabeth Rosner (beide Ausbildung zur Textil-und Modenäherin) und Alina Hofmann (Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement)

Linke Tischseite:

Von vorne: Theresa Schmidt (Ausbildung zur Textil-und Modenäherin) und Kristin Herath (Ausbildung zur Industriekauffrau)

Azubi Modenschau am Sommerfest

Wie jedes Jahr hatten wir an unserem letzten Arbeitstag vor dem Sommerurlaub ein Sommerfest. Dort werden unter anderem langjährige Mitarbeiter geehrt und einige Artikel der neuen Kollektionen bei einer Modenschau vorgestellt. Dieses Jahr durften wir aus dem gewerblichen Bereich, zum zweiten Mal selbst eine Azubi-Kollektion erstellen und am Sommerfest vorstellen.

Zu Beginn hatten wir uns verschiedene Themen ausgesucht. Da dieses Jahr die WM war, einigten wir uns darauf einige Länder als Bademoden vorzustellen (Deutschland, Russland, Brasilien und Saudi Arabien). Als zweites Thema suchten wir uns “ Die 4 Elemente“ aus. Wir fanden die Idee Feuer, Wasser, Luft und Erde als Bademode sehr interessant und dachten uns, dass es mal was neues und außergewöhnliches wäre.

Nachdem wir uns die passenden Stoffe ausgesucht hatten, änderten wir die vorhandenen Schnitte ab, bis uns das Ergebnis gefiel.  Danach testeten wir erst, ob die Badeteile auch so zu verarbeiten sind, wie wir uns das vorstellten. Zum Glück mussten wir nicht viel abändern und konnten die Teile für unsere zwei Serien nähen.

Die ganzen Ideen für diese 2 Themen hatten wir alle aus dem Kopf und wir haben uns alle sehr viel Mühe bei der Umsetzung gegeben. Über das positive Feedback, welches wir bekamen, haben wir uns sehr gefreut ;).

Hier ein paar Bilder von der Modenschau.

Die 4 Elemente

WM 2018