Die Firmenzeitung der Adolf Riedl GmbH & Co. KG

Wisst Ihr was richtig cool ist? Die Azubi-Projekte der Firma Riedl!

Wir Azubis bekommen also unsere eigenen Projekte, die wir hauptsächlich selbständig erledigen dürfen.

Dazu gehört die Firmenzeitung, die jedes Jahr zu unserer After-Work-Party ausgeteilt wird.

Wie wird die Firmenzeitung produziert???

Eigentlich ist das ganz easy. Der erste Schritt ist, dass wir bei einem Meeting (alle Azubis und Ausbilder/-innen) 2er bis 3er Gruppen unter den Azubis machen. Danach sucht sich jede Gruppe 2-3 Themen aus über die sie schreiben möchte. Nun verfassen die Gruppen die Beiträge für ihre Themen. Und so setzt sich nach und nach die Firmenzeitung zusammen.

Die Firmenzeitung gibt es jetzt seit 3 Jahren, das heißt es wurden schon 3 Ausgaben verfasst und bisher kam Sie immer gut bei den Kollegen an.

Es steckt zwar viel Arbeit drin, aber diese lohnt sich, wenn man das Resultat sieht.

Außerdem ist es immer schön positives Feedback für seine Arbeit zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.