Unser erster Monat als gewerbliche Auszubildende

Am 03.09.2018 hat unser erster Ausbildungstag als Textil- und Modenäherin begonnen. Nach der Begrüßung folgte eine Vorstellung und Besichtigung der Firma und ein allgemeines Kennenlernen.

Als wir dann in unsere Azubiabteilung der Näherei kamen,  wurde uns unter anderem die Doppelsteppstichnähmaschine erklärt. Wir haben das Einfädeln, Aufspulen, das richtige Wechseln der Nähnadel einfache Nähübungen und das angemessene Putzen der Maschine gelernt.

In den darauf folgenden Tagen haben wir auch die Interlockmaschine kennengelernt. Anfangs haben wir das Einfädeln geübt, was uns ziemlich zu schaffen gemacht hat. Nach mehrfachen Versuchen konnten wir dies aber auch schnell ohne Hilfe. Danach konnten wir das Nähen mit verschiedenen Stoffen an der Interlockmaschine üben. Uns wurde zur Aufgabe gegeben, Bikinihosen aufzuzeichnen, auszuschneiden und mit Futter an der Interlockmaschine zusammenzunähen, was uns dann keine Schwierigkeiten mehr bereitet hat.

Über die Zeit hinweg haben wir verschiedene Nähte kennengelernt (wie z. B. die Einfache Naht, Rechts/Links Naht oder Französische Naht, Kappnaht, Paspelnaht, Kellernaht (mit und ohne Stoffstreifen).

Auch die unterschiedlichen Faltentypen haben uns keine Probleme bereitet, unter anderem die Einfache Falte, Kellerfalte, Sparfalte und die Quetschfalte.

Zudem haben wir in den Wochen gelernt, wie Rüschen, Schlaufen, Abnäher und Applikationen genäht werden.

Was uns am meisten Spaß bereitet hat, war das Entwerfen und Nähen eines Nadelkissens.

Neben den maschinellen Tätigkeiten haben wir auch das Auftrennen, Aufzeichnen und Ausschneiden und das Bügeln gelernt.

Wir sind schon gespannt, was wir in den nächsten Wochen alles lernen und wie es in der Schule wird….

Eure neuen Azubis

Elisabeth, Madita & Theresa

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.